Kontakt

Der ZAUBERBAUM

Überall wo Kinder leben, gibt es auch einen Zauberbaum. Dieser Baum steht still und leise da und wartet geduldig auf die Kinder, die ihn erkennen.

Er ist der beste Zuhörer, den es gibt und versteht alles. Das ist so, weil er mit seinen Wurzeln tief in die Erde greift und mit seinen Zweigen hoch in den Himmel ragt. In seinen Wurzeln wohnen die Zwerge und in dem Stamm wohnen die Elfen und um ihn herum die Feen.

ZAUBERBAUM

Feen und Elfen lieben die Kinder und vor allem die Kinder, die glauben, dass die Erde schön ist.

Kinder, die die Sonne lieben, die Zeichen der Wolken verstehen und wissen, dass sie geliebt werden. Ja, denn Kinder, die die Tiere und Pflanzen lieben werden sehr geliebt.

Habt ihr mal erlebt, dass ihr eine wundervolle Blume gesehen habt, da wo es sonst eigentlich keine Blumen gibt? Oder das ein Vogel ein schönes Lied sang, das nur ihr hören konntet?

Oder dass euch ein Schmetterling lange begleitet bei einem Spaziergang?

Das sind die versteckten Zeichen für die Liebe, die euch die Natur entgegen bringt.

Wenn du diese Liebe kennst, weißt du sicherlich auch, dass es Wunder gibt. Wünsche gehen in Erfüllung, wenn du wirklich an sie glaubst. Und wenn du Sorgen hast, wird dir Kraft und Licht gegeben, denn nichts und niemand in der Natur möchte, dass du unglücklich bist!

Man muss allerdings lernen zu vertrauen und an die Liebe zu glauben.

Und obwohl das so einfach klingt, ist es manchmal schwierig. Denn wer hört dir schon zu, wenn du erzählst, dass der Zauberbaum mit dir gesprochen hat?

Tja, und dann fängst du vielleicht an zu zweifeln und dann vergisst du alles, denn du möchtest auch gern von den Menschen um dich herum geliebt werden. Und so wird alles wieder dunkel und leise und tief in dir drin bleibt eine Sehnsucht, die eine Art Heimweh nach einer bunteren Welt. Damit habe ich auch gleichzeitig erklärt wie es den „vernünftigen Erwachsenen“ geht.

HIER wirst du Dinge finden, die dir entweder bestätigen, dass du völlig normal bist, oder die diese tief versteckte Sehnsucht wieder an die Oberfläche bringen.

So wie ein Fisch, der ganz lange in den dunklen Tiefen des Meeres verbracht hat, die Sonne und das Licht wieder entdeckt, wenn er wieder an die Wasseroberfläche schwimmt.

-Angelique Vedel-